BM Lamprechtshausen vs FK-WPH

  1. Fußballspiel der TMK Lamprechtshausen gegen die

Wiener Philharmoniker

Tag:                        Donnerstag, 08.08.2019

Beginn:                   19:00 Uhr

Ort:                         Sportgelände des USV Lamprechtshausen

Ende:                      Spielende ca. 20:30, danach ca. 00:00 Uhr

 

Die Mannschaft spielten in folgender Aufstellung:

 

Die Heimmannschaft: TMK Lamprechtshausen

Am Donnerstag, den 08. August 2019, fand das inzwischen 6. sportliche Aufeinandertreffen der Trachtenmusikkapelle Lamprechtshausen mit dem Fußballclub der Wiener Philharmoniker statt. Die bisherigen Spiele endeten aus Sicht der Heimmannschaft wie folgt:

2013: 2:2

2014: 1:8

2015: 0:1

2016: kein Spiel

2017: 3:3

2018: 1:2

Das heurige Spiel wurde erst Ende Juli terminisiert, beide Kapitäne mussten sich Aushilfen suchen, da sie ansonsten keine vollzählige Mannschaft aufs Feld gebracht hätten.

Die äußeren Bedingungen waren perfekt an diesem lauen Donnerstagabend. Nachdem die Kampfmannschaft des USV Lamprechtshausen Training hatte, konnte das Spiel auf dem Hauptplatz stattfinden, welcher bestens vorbereitet war.

Nach dem traditionellen Fototermin vor Spielbeginn pfiff Schiedsrichter Max Kirschner die Partie um ca. 19.05 Uhr an.

Die ersten 10 Minuten verliefen sehr ausgeglichen, die Mannschaften tasteten sich gegenseitig ab, auf zwingende Torchancen warteten die ca. 50 Zuschauer rund um das Spielfeld vergeblich.

In der 18. Minute foulte der kurz zuvor eingewechselte Daniel Wagner einen auf das Tor zueilenden Spieler der Philharmoniker. Den daraus resultierenden Freistoß nahe der Strafraumgrenze verwandelte Thomas Janezic herrlich und unhaltbar für Tormann Florian Winter ins lange Kreuzeck. 1:0

In der 29. Minute ahndete der Unparteiische eine Attacke von Innenverteidiger Michael Eder gegen den Richtung Tor stürmenden Daniel Ottensamer mit einem Elfmeter. Sehr zum Leidwesen der heimischen Zuschauer, die eine Abseitsstellung von Ottensamer ausmachten und auch die Attacke selber nicht aus foulwürdig sahen.

Kapitän Ronald Janezic übernahm selber die Verantwortung für den Elfer. Der Torhüter hatte die richtige Ecke erraten, der Schuss war aber zu scharf und ging über die Innenstange ins Tor. 2:0

Die Gastgeber ließen sich weiterhin nicht entmutigen. Nach einem Eckball in der 34. Minute gab es ein Gestochere im Strafraum der Gäste, der Torerfolg blieb aber aus.

Nachdem es auf dem Hauptplatz keine Flutlichtanlage gab, einigten sich die Mannschaften auf eine Spielzeit von 2 x 40 Minuten und eine kurze Pause, damit das Spiel bei Tageslicht beendet werden konnte.

Die Lamprechtshausener stellten in der 2. Halbzeit um. Der Riedlkamer Sturm mit Daniel Riefler, David Wagner und Michael Eder kam einige Male gefährlich vor das Tor der Musikprofis. In der 46. Minute ließ Daniel Riefler eine Riesenchance aus.

Die Gastgeber hatten nun ihre stärkste Phase im Spiel und drängten auf den Anschlusstreffer. Das Tor fiel aber zu Gunsten der Philharmoniker. Einen Heber auf sein Tor konnte Schlussmann Florian Winter noch abfangen, seine Vorderleute brachten den Ball aber nicht weg und so staubte Johannes Götzfried in der 49. Minute zum 3:0 ab.

Zu bemerken war, dass die jungen Spieler der Heimmannschaft meist ihr Glück in Dribblings und längeren Laufwegen suchten. Die Musikprofis agierten wesentlich abgeklärter, ließen den Ball in ihren Reihen wesentlich besser laufen. Bezeichnend auch, dass sie nur einen Wechselspieler hatten, während die Lamprechtshausener ständig rochierten. Eckbälle bzw. Abstöße der Heimmannschaft wurden fast ausnahmslos von den Philharmonikern abgefangen.

Es gab in der Folge noch weitere Chancen vorwiegend der Heimmannschaft, die Flügelspieler Felix Armstorfer und Tobias Höll brachten mehrere Flanken in den Strafraum, das Stellungsspiel der Verteidiger auf Seiten der Philharmoniker war aber perfekt und so musste Schlussmann Ettlinger kaum eingreifen.

Nach gespielten 80 Minuten pfiff Max Kirschner das Spiel pünktlich ab. Es gab Shakehands und noch ein Gemeinschaftsfoto.

, , , , ,

Dominik Palla