22 Lukas Schmid

Nationalität
aut Österreich
Aktuelle Mannschaft
FK-WPH

Erster Megatransfer 2021

Lukas Schmid

Während andere Vereine kleinere Brötchen backen müssen, investiert der Philharmonische Fußballverein, um seine Vormachtstellung zu untermauern. Nach den letzten Spielererwerbungen,  Ljubas, Kuzmichev, Lücking und Götsch, die sich positiv auf den Verein auswirken, läßt unser Präsident nicht nach und kann nun einen neuen Star präsentieren. Lukas Schmid stößt ablösefrei zu den Wienern, nachdem ihm sein alter Verein, der AC Ton, pandemiebedingt keinen neuen Vertrag anbieten konnte.

Geboren und aufgewachsen auf einem Bergbauernhof im Tiroler Pitztal, sammelte Lukas Schmid im Alter von 8 Jahren erste Erfahrungen auf dem Spielfeld. Wegen der Schulpflicht, dem Fagottunterricht und der Arbeit am Bauernhof blieb leider nur wenig Zeit sich intensiv mit dem Ballsport auseinander zu setzen, doch Supertalente setzen sich immer durch.

Der SV Piller konnte sich glücklich schätzen, ihn in der Mannschaft aufzunehmen zu dürfen und auf verschiedensten Positionen spielen zu lassen zu können. Nach dem Gewinn der Solofagottstelle 2016 in Klagenfurt verlor Lukas, aufgrund der fehlenden Orchestermannschaft, einige Jahre an Spielpraxis. Konditionell hielt er sich durch Bergsport dennoch in guter Verfassung.

Im Sommer 2020 wechselte er, wie bereits erwähnt zu den Niederösterreichischen Tonkünstlern. Pandemiebedingt war der Spielbetrieb dort ebenfalls nicht möglich.

Deshalb begann er mit den Wiener Philharmoniker zu verhandeln und endlich bei einem Weltklasseteam zu landen. Erleichternd dazu war, dass er ziemlich gut Fagott spielt, immer noch vereinslos ist und somit ablösefrei zum FK WPH kommt. Schmid ist ein Allrounder und spielt gerne, wo ihn der Trainer einsetzt .

In den letzten zwei Spielen kam er schon zum Einsatz und konnte von Anhieb an überzeugen.